• Drei Wochen Home-Schooling liegen hinter uns. Ein großes Dankeschön an die Eltern, die unsagbar viel Unterstützung geleistet haben. Es gab viele gute Gespräche, gegenseitiges Mutmachen oder einfach nur Zuhören per Telefon, Video-Chat, Mail oder über Apps. Die Schulgemeinschaft hat neu zusammengefunden und darf sich nun auf zwei Ferienwochen freuen – so ganz ohne Lernaufgaben!
  • Vom Bildungsministerium kam noch einmal die Information, dass es Klassenfahrten, Wandertage und Exkursionen bis Schuljahresende nicht geben wird. Stornokosten will das Land erstatten.
  • Am 16. April wird die Bundeskanzlerin gemeinsam mit allen Ministerpräsidenten entscheiden, wie es ab dem 20.April weitergeht, das heißt,

    - ob die bisherigen Maßnahmen bestejhen bleiben,

    - ob die Maßnahmen noch verschärft werden,

    - ob die Schulen wieder öffnen.

  • Vorausgesetzt unsere Regierung und das Robert-Koch-Institut geben nach Ostern grünes Licht, dann wird die Arbeit in den Schulen am 20.04. wiederaufgenommen. Es wird ein Übergangsszenario geben und der reguläre Unterricht nach Stundenplan kann dann ab 27.04.20 wieder stattfinden.

Genauere Informationen erfolgen nach Ostern über die Elternvertretung und die Homepage.