Bleibt zu Hause und schützt eure Mitmenschen!

Für unsere Abschlussklassen öffnen wir die Schule wieder und freuen uns auf die Großen!

Schrittweise kommen aber auch die anderen Klassen zurück in den Präsenzunterricht.

 


 

NEUES zu den Prüfungen!

Das Thüringer Bildungsministerium hat weitere coronabedingte Änderungen im Schuljahresablauf beschlossen bzw. wird diese einleiten.

Die Realschulprüfung an allen Schulen, die diese für die 10. Klassen anbieten, wird in diesem Schuljahr um eine schriftliche Prüfung gekürzt. Stattfinden werden nun eine schriftliche Prüfung in Mathematik, eine schriftliche Prüfung in Deutsch oder der ersten Fremdsprache (nach Wahl des Schülers) sowie eine mündliche Prüfung nach Wahl des Schülers.

Auch beim Qualifizierten Hauptschulabschluss in der 9. Klasse wird es in diesem Schuljahr eine Prüfung weniger geben. Hier wird eine schriftliche Prüfung in Deutsch, eine schriftliche Prüfung in Mathematik sowie die praktische Prüfung stattfinden. Es entfällt die mündliche Prüfung.

Grund für die veränderte Prüfungsplanung ist die an vielen Schulen angespannte Personalsituation aufgrund der besonderen Infektionsschutzmaßnahmen. Durch die Maßnahmen werden weitere Personalkapazitäten frei, um die übrigen Prüfungen sowie den Präsenz- und Distanzunterricht abzusichern. Das Bildungsministerium wird über die nötigen Änderungen in der Schulordnung so schnell wie möglich das Benehmen mit dem Bildungsausschuss des Landtages herstellen.

Weitere Informationen finden Sie hier (Grafik anklicken)

Prüfungen


  • Schüler*innen der Klassen 5-8 mit besonderem Unterstützungsbedarf werden in den Präsenzunterricht geholt. Die Information der betreffenden Eltern erfolgt bis Dienstag, 05.05.20.

  • Virtuelle Beratung der Elternvertreter*innen aller Klassen um 19:00 Uhr (Einladung und Info zum Zugang zum virtuellen Raum erfolgt per Mail)

  • Unter folgendem Link finden Sie in einer FAQ-Liste Antworten auf viele Fragen:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/#c16468

TMBJS Info Corona 

  • Die Vorprüfungen QHSA/RSA

finden in der Woche vom 11.-15.05.20 statt. Nähere Informationen erhalten die Schüler*innen in der kommenden Woche.

  • Die Projektarbeitspräsentation ist in Planung. Wir warten noch einen angekündigten Terminplan des TMBJS ab, damit wir getroffene Entscheidungen später nicht wieder rückgängig machen müssen.

 


  • Der Stundenplan für die 9. und 10. Klasse steht auf der Homepage im geschützten Schülerbereich zur Verfügung.
  • Schulcloud und digitales Lernen

Mit Start in die Präsenzzeit werden wir den Lerngruppen schrittweise eine Einführung in die Schulcloud geben und Sie erhalten parallel dazu die notwendigen Unterlagen. Da wir zukünftig immer wieder Zu-Hause-Lern-Phasen haben werden, ist unser Vorankommen in Sachen Digitalisierung sehr wichtig. Einen Stillstand wird es nicht geben. Dabei werden wir Formate entwickeln, durch die wir auch Ihnen, liebe Eltern, einen sinnvollen Input und Hilfestellungen geben können. Wir sind aber sehr stolz darauf, wie mutig Sie und vor allem Ihre Kinder sind und wie schnell sie lernen Aufgaben auf neuen Wegen zu lösen. Und es gibt neben Padlet, LearningApps und Jitsi noch eine ganze Menge spannender und herausfordernder Möglichkeiten, die sich den Mädchen und Jungen erschließen werden, wenn wir sie gut begleiten.

  • Unterricht und Stundentafel

Es erfolgt kein Unterricht nach der bisherigen schulischen Stundenplanung. Weder im Umfang noch hinsichtlich der Fächer wird die Stundentafel im Präsenzunterricht vollständig erfüllt werden können. Vorrang hat die Vorbereitung in den Prüfungsfächern.

Es erfolgt für die Jahrgänge 5-8 ein Wechsel von Präsenzunterricht und häuslichem Lernen.

  • Die Bedingungen für die Notbetreuung wurden aktualisiert – s. Link

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2020/2020-04 23_Notbetreuung_aktualisierte_Regelungen.pdf

  • Hinweise zum Lernen zu Hause finden Sie in folgender Datei: Lernen zu Hause
  • Alle Unterrichtsräume sind für Kleingruppen von 10-11 Schüler*innen eingerichtet.
  • Hygieneplan und damit verbundene Regeln für den Schulbetrieb ab 04.05.2020:
  • Wegeführung – Der Haupteingang bleibt geschlossen. Unsere Regelschüler benutzen den Osteingang vom Schulhof aus. Der Westeingang bleibt den Grundschülern vorbehalten.

Zugang Schulhaus

  • Rechts-Geh-Gebot in den Fluren und Treppenaufgängen
  • Einteilung der Klassen in kleine Lerngruppen von ca. 8-12 Schülern je nach Raumgröße
  • Gründliches Händewaschen beim Betreten des Schulgebäudes oder Möglichkeit des einmaligen Desinfizierens
  • mehrmaliges gründliches Händewaschen im Laufe des Schultages
  • versetzte Frischluftpausen in der kleinen Lerngruppe mit Lehrer
  • Husten- und Niesetikette
  • Mund-Nasen-Bedeckung (Bus, Schulhof, Schulgebäude/Flure, Gang zur Toilette)
  • Geben Sie Ihrem Kind eine geeignete MNB mit!
  • Abstandsregelung mind. 1,50m
  • den Lerngruppen sind Räume zugewiesen (kein Raumwechsel für Schüler)
  • einzelnes Betreten bzw. Verlassen des Raumes nach Anweisung des Lehrers
  • feste Tischanordnung in den Lernräumen
  • feste ungeteilte Sitzplätze für Schüler
  • kein Austausch von Materialien untereinander
  • Lehrer an der Tafel, keine Unterstützung des Schülers direkt am Platz, sondern von der Tafel aus
  • keine Schüler an der Tafel, keine GA, keine PA
  • kleine Pausen verbringen die Schüler an ihrem Platz
  • Toilettengänge geregelt und einzeln
  • tägliche Reinigung aller genutzten Räume und der Kontaktflächen (Schalter, Griffe, …)
  • kein Sp-Unterricht, aber Bewegungsangebote in Alltagskleidung
  • aktuell noch keine Mittagsversorgung
  • Schule nur für die betreffenden Lerngruppen, Pädagogen und technisches Personal geöffnet
  • kein Besucherverkehr (alle Beratungen finden per Telefon, Mail oder Video-Konferenz statt)
  • dem Kind den Anmeldeschein zum Präsenzunterricht am Montag mitgeben
  • Es besteht Betretungsverbot für Personen, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung zeigen (Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber, Atemnot) sowie Personen, in deren Haushalt SARS-CoV-2-Infektionen aufgetreten sind
  • keine schulischen Veranstaltungen bis Schuljahresende

  • Risikogruppen

Im Schreiben des Ministers vom 28.04.20 heißt es:

„Die Erziehungsberechtigten der Schüler*innen, die einer Risikogruppe angehören oder in deren Haushalt eine der Risikogruppen zugehörigen Person lebt, können mit der Schule eine individuelle Lösung zur Beschulung absprechen. Eine Verpflichtung dazu besteht aber nicht, so dass die Schüler*innen auch vollständig am Präsenzunterricht in ihren Gruppen teilnehmen können.“

Bitte setzen Sie sich mit uns bei Bedarf in Verbindung.


  • Frau Witzmann ist wieder für unsere Schüler*innen im Einsatz. Sie betreut einzelne und unterstützt sie beim Lernen zu Hause.


aktuelle Informationen des TMBJS (bitte Grafik anklicken)

TMBJS 21 04 2020


 

  • Viele haben gehofft, dass die Schulen am kommenden Montag wieder öffnen. Ganz so schnell geht es nicht. Umsicht, Vorsicht und Besonnenheit müssen weiterhin unsere Begleiter sein. Deshalb wird es nur ganz langsam zurück in die Schule gehen. Unsere jüngsten Jahrgänge und deren Eltern müssen etwas länger auf Entlastung warten als unsere Schulabgänger. Wie die schrittweise Öffnung der Schulen geplant ist, lesen Sie/lest ihr unten im Ausschnitt der Website des Ministeriums. Viele Details werden in den nächsten Tagen geklärt. Vor allem müssen die Hygienebestimmungen gut vorbereitet und dann eingehalten werden. Dafür brauchen wir andere Organisationsformen als bisher.
  • Nächste Informationen geben wir, sofern die Richtlinien aus dem Ministerium vorliegen.
  • 17:30Uhr virtuelle Beratung der Schulleiterin mit den Elternvertretern der Schule.

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/

Website des TMBJS, Stand: 16.04.2020

TMBJS 16 04 2020


 

  • Drei Wochen Home-Schooling liegen hinter uns. Ein großes Dankeschön an die Eltern, die unsagbar viel Unterstützung geleistet haben. Es gab viele gute Gespräche, gegenseitiges Mutmachen oder einfach nur Zuhören per Telefon, Video-Chat, Mail oder über Apps. Die Schulgemeinschaft hat neu zusammengefunden und darf sich nun auf zwei Ferienwochen freuen – so ganz ohne Lernaufgaben!
  • Vom Bildungsministerium kam noch einmal die Information, dass es Klassenfahrten, Wandertage und Exkursionen bis Schuljahresende nicht geben wird. Stornokosten will das Land erstatten.
  • Am 16. April wird die Bundeskanzlerin gemeinsam mit allen Ministerpräsidenten entscheiden, wie es ab dem 20.April weitergeht, das heißt,

    - ob die bisherigen Maßnahmen bestejhen bleiben,

    - ob die Maßnahmen noch verschärft werden,

    - ob die Schulen wieder öffnen.

  • Vorausgesetzt unsere Regierung und das Robert-Koch-Institut geben nach Ostern grünes Licht, dann wird die Arbeit in den Schulen am 20.04. wiederaufgenommen. Es wird ein Übergangsszenario geben und der reguläre Unterricht nach Stundenplan kann dann ab 27.04.20 wieder stattfinden.

Genauere Informationen erfolgen nach Ostern über die Elternvertretung und die Homepage.


 

  • Mutmach-Brief 2 an die Eltern versendet
  • Newsletter für Schülerinnen und Schüler online auf der Homepage
  • Noch liegen keine Informationen vor, wann die Schulen wieder öffnen. Darüber entscheiden die Ministerpräsidenten der Länder nach Ostern. Vorher ist mit keiner Entscheidung zu rechnen.
  • Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.bke-Onlineberatung hilft Eltern in der Corona-Krise www.bke-beratung.de

 

  • Aktualisierung der Regelungen über die Notbetreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII s. Link
  • Notbetreuung erfolgt auch während der Osterferien

 

  • Wenn der Druck zu Hause wegen der Coronavirus Krise größer wird: Das Thüringer Kinder- und Jugendsorgentelefon (0800-0080080) und die Kinder- und Jugendschutzdienste sind erreichbar für Kinder und Jugendliche!

https://www.jugendschutz-thueringen.de/kinderschutzdienste.html  PIC Sorgentelefon

  • Klassenlehrer, Beratungslehrer und Schulleitung bieten Beratung für Eltern und auch Schüler*innen
  • Schulsozialarbeiterin, Frau Witzmann, ist für alle erreichbar und freut sich über Nachrichten
  • Vorbereitungen an unserer Schul-Cloud laufen
    • Datenschutzerklärung geht in der nächsten Woche an alle Eltern
    • Schüler*innen müssen einem Regelwerk (ist gerade in Arbeit) zum Umgang mit Cloud zustimmen
  • Landgemeinde Am Ettersberg hält tolles Angebot bereit:
    • Bausätze für Nistkästen können bestellt werden
    • Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Wenn ihr mitmacht, sendet uns ein Foto eures Nistkastens in die Schule!
  • Festlegungen für Notbetreuung bis Jahrgangsstufe 6 gelten unverändert (s.o. PDF) auch in den Osterferien
  • Bildungsminister der Länder beraten über Lösung für Ablegen der Prüfungen (QHSA, RSA) - aktuelle Informationen demnächst

 

  • viele Schülerarbeiten per Mail, aber auch über den Briefkasten angekommen! Danke an die Eltern und Schüler*innen, die das organisiert haben!
  • Hinweis: Lernergebnisse als Datei (Word, PDF, Foto) per Mail direkt an den Fachlehrer senden = bester Weg (Ausnahme bleibt natürlich unser Briefkasten)
  • Namen und Fach auf jedes Aufgabenblatt, Folientasche = ausreichend/auf Briefumschlag verzichten!
  • Verschärfte Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus
  • Schließung der meisten Geschäfte und aller Restaurants
  • Weitreichende Ausgangsbeschränkung auch in Thüringen nicht aus-geschlossen
  • Einhalten der bestehende Notverordnung ist zwingend
  • Verbot zufälliger oder verabredeter Menschenansammlungen auf Straßen, Plätzen, in Parks / Polizei und Ordnungskräfte sorgen für deren Einhaltung
    • Alle Beratungen, Elterngespräche, das der Schulentwicklungsgruppe sind abgesagt.
    • Ab Montag, 23.03.2020 ist die Schule nur für die Notfallbetreuung geöffnet. Alle anderen Personen haben keinen Zutritt. Die Schulleitung und das Sekretariat sind besetzt. Die Lehrer*innen sind über die Hotline (Mail oder Telefon) erreichbar.
    • Die Schule bereitet die Einrichtung der Thüringer SCHULCLOUD vor.
    • Inbetriebnahme in 1-2 Wochen geplant

    Fragen & Antworten für Schüler

    Warum ist unsere Schule geschlossen?

  • Schulleiterin versendet Mutmach-Brief 1 an alle Eltern, die Informationsketten über die Elternsprecher*innen funktionieren (Vielen Dank!)

  • Die Lehrer*innen haben eine sogenannte Hotline eingerichtet. Zu bestimmten Zeiten sind sie für Schüler*innen und Eltern erreichbar. Ist keine Telefonnummer bekannt, kann man per Mail gern um ein Telefongespräch bitten. Dann erfolgt ein Rückruf.

Klasse

Ansprech-partner

Zeiten

Kontakt

Vertretung

5a

Herr Seifert

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herr Ackermann

6a

Frau Richter

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herr Seifert

7a

Herr Ackermann

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Dankert

7b

Frau Latour

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Weyrauch

8a

Frau Hufeld

9-11 Uhr

15-16 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau Latour

9a

Frau Baar

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

per Telefon

Frau Wittig

10a

Frau Wittig

9-11 Uhr

16-17 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

per Telefon

Frau Baar

GU

Frau Langelüddecke

individuell m. Eltern besprochen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1x wöchentlich per Telefon

SL Frau Weyrauch täglich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 036452-74660 Berlstedt

Tel. 036452-60303 Buttelstedt

(Sekretariat besetzt:

Mo-Do 7:00-14:00/Fr 7:00-13:30)

  • Bei organisatorischen und verwaltungstechnischen Problemen ist Frau Hoffmann eine gute Ansprechpartnerin. (036452 71970)
  • Wenn Schüler*innen technische Probleme mit dem E-Mail-Versand o.ä. haben, können sie sich an Frau Erbstößer wenden. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Folgende Festlegungen gelten: